Veränderte Maskenpflicht ab 31.05.2021

 

In der sog. Schulen-Coronaverordnung hat die Landesregierung die Maskenpflicht grundsätzlich bis zum Ende des Schuljahres verlängert. Das bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler nach wie vor die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP, FFP2 oder vergleichbarer Standard) haben.

Neu gelten folgende Ausnahmen:

  • Schulhof: In der zugewiesenen Pausenzone innerhalb der Kohorte (= Jahrgangsstufe)
  • Unterricht im Freien innerhalb der Kohorte (= Jahrgangsstufe)

In diesen Ausnahmesituationen muss immer der Mindestabstand (= 1,50m) zu Schülerinnen und Schülern anderer Kohorten (= anderer Jahrgangsstufen) eingehalten werden.

Wichtig ist: Wer sich auf dem Pausenhof bewegt oder wer sich in kohortengemischten Bereichen (z.B. Anstellen bei der Cafeteria) aufhält, muss nach wie vor die Maske tragen.

 

(Mü, 01.06.21)